Navigation
Malteser Waischenfeld

Erhard Klaus weiterhin Ortsbeauftragter der Malteser Waischenfeld

Mehrere Berufungen an der Jahreshauptversammlung

08.03.2020

Waischenfeld. Malteser Diözesanleiter Christoph von Grafenstein und die Diözesangeschäftsführerin, Claudia Ramminger, waren anlässlich der Jahreshauptversammlung des Malteser Hilfsdienstes (MHD) nach Waischenfeld gekommen.  

Christof von Grafenstein dankte den Waischenfelder Maltesern für das Engagement und informierte kurz über anstehende organisatorische Änderungen. Es ist unter anderem eine intensivere Vernetzung zur Spitze durch die Einführung einer Regionalleiterebene geplant. Diese Mitteilung war aber nicht der einzige Grund nach Waischenfeld zu kommen.

Bei den Maltesern werden die verantwortlichen Personen nicht gewählt, sondern auf Zeit berufen. Aus den Händen von Christoph von Grafenstein und Claudia Ramminger durften insgesamt sechs Mitglieder der örtlichen Malteser Berufungsurkunden für die nächsten vier Jahre entgegennehmen. Erhard Klaus bleibt Ortsbeauftragter, Lothar Mühlhäußer übernimmt nach langjähriger Tätigkeit nun offiziell die Position des ehrenamtlichen Geschäftsführers der Malteser Waischenfeld und für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit wurden als gemeinsames Team Sebastian Heidenreich, Klaus Homann und Roland Thiem berufen. Matthias Hartmann übte das Amt der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit aus persönlichen Gründen nicht mehr aus, für ihn wurde eine Dankurkunde ausgefertigt.  

Die Haupteinnahmequellen der Malteser sind zum einen die jährlichen Mitgliedsbeiträge und die ehrenamtlich abgehaltenen Erste-Hilfe-Kurse. In den vergangenen zehn Jahren mussten rund 300.000 Euro in die Modernisierung des Malteserhauses investiert werden. Dies war nur aufgrund von vielen Hand- und Spanndiensten der Maltesermitglieder und der großzügigen Unterstützung der Bevölkerung und Firmen möglich. Allein im vergangenen Jahr wurden für die Sanierung des undichten Fahrzeughallendaches, energetische Sanierung, LED-Umrüstung, Heizungsreparatur und Austausch überalterter Tore der Fahrzeughallte Ausgaben in Höhe von 70.000 Euro getätigt.  

Neben dem hauptamtlich besetzten Rettungswagen, der im vergangenen Jahr zu 1.184 Einsätzen gerufen wurde, wurden noch eine Vielzahl anderer Einsätze abgewickelt. Die Schnell-Einsatz-Gruppe musste einmal ausrücken, das Krisen-Intervention-Team wurde 21-mal alarmiert, der vorwiegend spendenfinanzierte Dienst „Helfer-Vor-Ort“ wurde zu rund 60 Einsätzen gerufen. Der organisatorische und der Einsatzleiter Rettungsdienst mussten insgesamt 17 Einsätze abarbeiten. Hinzu kommen noch fast 20 Sanitätsbetreuungen und 47 Ausbildungskurse in Erster Hilfe. Insgesamt wurden mit den Fahrzeugen rund 67.000 Kilometer zurückgelegt und für all diese Dienste rund 18.000 ehrenamtliche Stunden geleistet.  

Erfreulicherweise konnten im im vergangenen Jahr 10 Einsatzsanitäter neu ausgebildet werden, die sich auf ein ereignisreiches Jahr freuen dürfen. Für das kommende Jahr stehen zum Beispiel die Sanitätsbetreuung des Spielortes München während der Fußball Europameisterschaft, die Betreuung von Rock im Park in Nürnberg oder auch die Sanitätsbetreuung am Norisring auf der Agenda. Um alle Aufgaben der Malteser Waischenfeld durchführen zu können stehen derzeit rund 70 aktive Helfer zur Verfügung. Der Ausbildungsgrad erstreckt sich dabei vom Rettungshelfer bis hin zum Ortsarzt.  

Im Nachwuchsbereich, der Malteser-Jugend, sind durchschnittlich ca. 15 Kinder und Jugendliche pro Gruppenstunde anwesend. Auch hier werden neben der Sanitätsausbildung viele weitere Aktivitäten (Polizeibesuche, Besuch des Seniorenheims usw.) durchgeführt.   

„Das Jahr 2020 wird für ein Jahr der Haushaltskonsolidierung“, so der Ortsvorsitzende Erhard Klaus. Die Unterhaltung des Fuhrparks mit acht Fahrzeugen und dazugehörigem Material verursacht laufende Kosten. Dennoch stehen in diesem Jahr wieder kleinere Arbeiten, wie die Sanierung und der Umbau der Umkleideräume oder Ergänzungen der Fahrzeugausstattung an. Er wünscht sich für die Zukunft mehr jüngere Leute in Führungsaufgaben.

Um die aktuellen Sicherheitsstandards zu erfüllen, wurde für jeden aktiven Helfer ein neuer Einsatzhelm angeschafft und im Anschluss an die Ortsversammlung ausgehändigt. 

Online Spenden

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Sparkasse Bayreuth  |  IBAN: DE80773501100000310490  |  BIC / S.W.I.F.T: BYLADEM1SBT