Navigation
Malteser Waischenfeld

25 Jahre im Malteser Rettungsdienst tätig

Gerhard Friedmann feiert Jubiläum

18.09.2018
25 Jahre ist Gerhard Friedmann als hauptamtlicher Mitarbeiter beschäftigt. Seit 30 Jahren engagiert er sich als ehrenamtliches Mitglied bei den Maltesern in Waischenfeld.
Stellvertretender Diözesangeschäftsführer Dr. Christian Stock gratuliert ganz herzlich.
Auch der langjährige Rettungsdienstleiter und Vorgesetzter Bernd Nastvogel ließ es sich nicht nehmen und übermittelte seine Glückwünsche.
Dienststellenleiter Manfred Huppmann gab einen kleinen Rückblick über Friedmanns beruflichen Verlauf.
Stadtbeauftragter Erhard Klaus überreichte einen kleinen Geschenkkorb.

Seit 25 Jahren ist Gerhard Friedmann als hauptamtlicher Mitarbeiter der Malteser Rettungswache Waischenfeld beschäftigt. Dies war Anlass zu einer kleinen Feier um ihn für seinen Dienst zu danken.

Nach der Schulbildung hat Gerhard Friedmann eine Ausbildung als Installateur im Bezirkskrankenhaus Bayreuth abgeschlossen. Bereits 1986 trat er als ehrenamtlicher Helfer der Gliederung Waischenfeld bei.

Zwischen 1991 und 1992 absolvierte er seinen Zivildienst, ebenfalls in der Rettungswache Waischenfeld, und wurde währenddessen zum Rettungssanitäter ausgebildet. Durch diese Tätigkeit fand er gefallen am Dienst am Nächsten und startete im August 1993 seine Laufbahn als hauptamtlicher Rettungsdienstmitarbeiter. Im darauffolgendem Jahr besuchte er die Rettungsdienstschule in Nellinghof und wurde dort zum Rettungsassistenten ausgebildet. Im Juli 2017 wurde Friedmann an der Malteserschule Regenstauf zum Notfallsanitäter weitergebildet.

Durch verschiedene Weiterbildungen und Fachlehrgänge bildete sich Friedmann als Medizinproduktebeauftragter, Hygienebeauftragter und Lagerverantwortlicher weiter und ist dadurch eine wichtige Säule im Dienstbetrieb. Im Frühjahr 2018 bestand er mit Erfolg den Lehrgang zum Einsatzleiter Rettungsdient im Kloster Weltenburg.  Weiterhin ist er der stellvertretende Wachleiter der Rettungswache Waischenfeld.

Seit über 30 Jahren engagiert er sich ehrenamtlich als Erste-Hilfe-Ausbilder, Gruppenführer im Katastrophenschutz und übernimmt regelmäßig Helfer-vor-Ort Dienste.

In den Jahren 2000 und 2017 fand in Rom das Heilige Jahr statt, welches ein besonderes Ereignis für katholische Pilger darstellt. Dort übernahm Friedmann jeweils für acht Tage zusammen mit Helfern aus der Erzdiözese Bamberg den Sanitätsdienst in den großen Kirchen Roms.

Stellvertretender Diözesangeschäftsführer Dr. Christian Stock, der ehemalige Rettungsdienstleiter und langjähriger Vorgesetzter Bernd Nastvogel, der Dienststellenleiter Manfred Huppmann, sowie die haupt- und ehrenamtlichen Kollegen gratulierten Friedmann herzlichst zu seinem Jubiläum.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Sparkasse Bayreuth  |  IBAN: DE80773501100000310490  |  BIC / S.W.I.F.T: BYLADEM1SBT