Navigation
Malteser Waischenfeld

Abschlussbilanz des Malteser Sanitätsdienstes beim Summer Breeze

Metal-Fans sind deutlich besser als ihr Ruf

20.08.2014
Bildquelle: www.summer-breeze.de
Festivalgelände

Dinkelsbühl/Waischenfeld: Deutlich ruhiger als im Vergleich zu den Vorjahren verlief der Sanitätsdienst der Malteser beim Summer Breeze in Dinkelsbühl. Aus der Erzdiözese Bamberg waren fünf Helferinnen und Helfer mit dabei. Auch zahlreiche andere Maltesergliederungen waren beim zweitgrößten Metal-Festival Deutschlands im Einsatz. „Vom wechselhaften Wetter mit unzähligen Regenschauern einmal ausgenommen war es wieder ein sehr schöner Einsatz“, sagt Manfred Huppmann, Einsatzleiter bei den Maltesern in Waischenfeld. Insgesamt waren 213 Einsatzkräfte der Malteser vor Ort, die lediglich 2002 Besucher versorgen mussten. Ein Großteil der Hilfeleistungen entfällt auf kleinere Verletzungen wie Schnittwunden. „Die Gesamtzahl der Hilfeleistungen liegt deutlich unter den Zahlen aus dem Vorjahr, da waren es noch 3001 Patienten“, erläutert Huppmann der auf den Festivalgelände eine Unfallhilfsstelle leitete. Das sei vor allem auf die Witterung zurückzuführen.

Etwas getrübt wird die durchweg positive Bilanz von einem Todesfall. Am Samstagmorgen riefen Angehörige die Sanitäter zu einem Besucher mit Kreislaufstillstand. Trotz sofort eingeleiteter Wiederbelebungsmaßnahmen durch den Notarzt verstarb der 54jährige Familienvater noch vor Ort. Speziell geschulte Helfer der Malteser standen zur psychologischen Betreuung der Angehörigen bereit. Nach Feststellungen des leitenden Arztes liegt eine natürliche Todesursache vor.

Gewalt und Drogen spielten beim Summer Breeze keine große Rolle: „Für viele Fans der Metal-Szene gilt ‚harte Schale – weicher Kern’ die Besucher sind deutlich besser als ihr Ruf“, sagt Huppmann.

Im Schulzentrum in Dinkelsbühl hatten die Malteser ihr Basislager eingerichtet: Unterkunft aller Helfer, Zentralküche und Logistik waren dort untergebracht. Hier lagerten unter anderem 2.880 Kompressen,  3,7km Verbandmaterial und über 30 verschiedene Medikamente, die Küche hat über 215kg Obst, 170kg Fleisch und 2.600 Semmeln an die Malteserhelfer ausgegeben.

Online Spenden

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Sparkasse Bayreuth  |  IBAN: DE80773501100000310490  |  BIC / S.W.I.F.T: BYLADEM1SBT